Wer wir sind

Ein kleiner, linker Kampfsportverein in Berlin, der seit 1979 existiert. Unser Dojo befindet sich im Hinterhof des Friedrichshainer Hausprojektes Grünberger Str. 73.
Wir trainieren in erster Linie Ju Jutsu, ein Kampfsport, den wir aufgrund seiner stilübergreifenden Möglichkeiten schätzen. 

Unsere Trainingsgruppen sind

gemischtgeschlechtlich.

Gegenseitiger Respekt ist uns wichtig!

Machos und Schlägertypen
trainieren nicht bei uns.

Trainingszeiten

Filipino Martial Arts

18:00 - 20:00 Uhr

Die philippinischen Kampfkünste sind unter den Oberbegriffen Kali,
Eskrima und Arnis bekannt. Das Besondere an diesen Kampfkünsten ist,
dass Schüler*innen von Anfang an lernen auch Angriffe mit Waffen wie
Stock oder Messer abzuwehren und dass sie lernen auch selbst im Notfall
greifbare Gegenstände für sich zu nutzen und zu einer effektiven
Selbstverteidigungswaffe zu machen. Diese Fähigkeiten und die
allgemeine Koordination werden im Kali, Eskrima oder Arnis mit
Rattanstöcken trainiert und später auf andere Gegenstände übertragen.
Dieses außergewöhnliche und effektive Trainingskonzept hat den
philippinischen Kampfkünsten den Beinamen „Stockkampfkunst“ gegeben.
Wer jedoch denkt, dass hier nur mit Stöcken gekämpft wird, irrt. Der
Stil, den wir unterrichten, heißt Filipino Fighting Arts und ist eine moderne, realistische
und effektive Selbstverteidigung, eine komplette Kampfkunst und
Fitnessprogramm in einem. In das Training fließen zudem Techniken von
den Escrimadores und aus dem Ju-Jutsu ein. Gelehrt
werden alle Distanzen und Situationen eines Kampfes, im Stand und am
Boden, mit Tritten, Schlägen, Würfen, Hebeln und Würgern, sowie Stock-
und Messerabwehr. In den‚Filipino Fighting Arts‘ werden weniger starre
Techniken, als vielmehr allgemein gültige Prinzipien unterrichtet.
Diese lassen sich mit bloßen Händen anwenden, aber auch auf jegliche
Alltagsgegenstände übertragen, ob Regenschirm, Kugelschreiber, Handy
oder Jacke. Das macht diese Kampfkunst so effektiv und vielseitig. Die
‚Filipino Fighting Arts‘ sind auch Sport und trainieren die körperliche
Fitness auf vielfältigste Weise. Das regelmäßige Training verbessert
spürbar die Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Stabilität. Ganz
spezielle und häufig trainierte Übungsformen schulen zudem
Koordination, Konzentration und Reflexe.

Offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene.
Mitzubringen sind lediglich Sportklamotten.

Jujutsu (alle Gurte)

20:00 - 22:00 Uhr

Trainingsschwerpunkt ist Ju-Jutsu, ein modernes
Selbstverteidigungssystem. Enthalten sind Faust-, Tritt-, Wurf- und
Hebeltechniken. Wir kämpfen aber auch gern am Boden. Wir haben Spaß an
der Bewegung und erlauben uns häufig Ausflüge in andere Kampfkünste und
schätzen diese als Wurzeln unseres Sports. Ergänzend trainieren wir
Waffentechniken (vor allem mit Stock und Messer). Gürtelprüfungen im
Rahmen des DJJV/BJJV machen wir auch. Alles in allem ein sportliches
Allroundprogramm, eine bunte Reise durch die Vielfalt des Ju-Jutsu.

Offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene.
Mitzubringen sind lediglich Sportklamotten.

Jujutsu (alle Gurte)

20:00 - 22:00 Uhr

Trainingsschwerpunkt ist Ju-Jutsu, ein modernes
Selbstverteidigungssystem. Enthalten sind Faust-, Tritt-, Wurf- und
Hebeltechniken. Wir kämpfen aber auch gern am Boden. Wir haben Spaß an
der Bewegung und erlauben uns häufig Ausflüge in andere Kampfkünste und
schätzen diese als Wurzeln unseres Sports. Ergänzend trainieren wir
Waffentechniken (vor allem mit Stock und Messer). Gürtelprüfungen im
Rahmen des DJJV/BJJV machen wir auch. Alles in allem ein sportliches
Allroundprogramm, eine bunte Reise durch die Vielfalt des Ju-Jutsu.

Offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene.
Mitzubringen sind lediglich Sportklamotten.

Grappling

17:00 - 19:00 Uhr

Hier geht es darum eine*n Gegner*in am Boden zu kontrollieren und zur Aufgabe zu zwingen. Das Training ist anwendungsorentiert und der verantwortungsvolle Umgang mit den Trainingspartner*innen ist ein Muss.

Zur Aufwärmung erwarten euch spezifische Übungen zur Verbesserung von Koordination, Kraft und Ausdauer. Im Technikteil geht es um Kontrolle von Gegner*innen in verschiedenen Positionen, Würge- und Hebeltechniken und Befreiungen aus schlechten Positionen - häufig in Form von Drills und Flows, so dass sowohl Ausführung als auch Timing der Techniken trainiert werden. Beim abschliessenden freien bzw. Positions-Sparring können Fähigkeiten angewandt und auf die Probe gestellt werden.

Offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene. Mitzubringen sind lediglich Sportklamotten (wenn möglich enganligendes Rashguard o.ä.) und Lust auf viel Bewegung. Ein Zahnschutz ist zu empfehlen.

Grappling

20:15 - 22:00 Uhr

Hier geht es darum eine*n Gegner*in am Boden zu kontrollieren und zur Aufgabe zu zwingen. Das Training ist anwendungsorentiert und der verantwortungsvolle Umgang mit den Trainingspartner*innen ist ein Muss.

Zur Aufwärmung erwarten euch spezifische Übungen zur Verbesserung von Koordination, Kraft und Ausdauer. Im Technikteil geht es um Kontrolle von Gegner*innen in verschiedenen Positionen, Würge- und Hebeltechniken und Befreiungen aus schlechten Positionen - häufig in Form von Drills und Flows, so dass sowohl Ausführung als auch Timing der Techniken trainiert werden. Beim abschliessenden freien bzw. Positions-Sparring können Fähigkeiten angewandt und auf die Probe gestellt werden.

Offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene. Mitzubringen sind lediglich Sportklamotten (wenn möglich enganligendes Rashguard o.ä.) und Lust auf viel Bewegung. Ein Zahnschutz ist zu empfehlen.

Free Fight

18:30 - 20:15 Uhr

Im freien Kampf steht uns eine große Auswahl an Techniken zur Verfügung, um eine*n Gegner*in zu bezwingen: Von Schlägen und Tritten über Würfe und Takedowns bis zu Hebeln und Würgern. Entsprechend vielfältig gestaltet sich das Training, wobei es sich jedoch weitestgehend an Grundlagentechniken hält, die verbessert und eingeschlifffen werden sollen. Dabei werden grundlegenede Kenntnisse aus den genannten Bereichen vorausgesetzt. Beinarbeit, Schlag- und Tritttechniken, einfache Konter und Würfe sowie Clinch-arbeit stellen einige der Hauptthemen dar. Auch Kraft- und Ausdauerübungen sowie Sparring in verschiedener Form sind fester Bestandteil des Trainings. Entsrechend ist ein respektvoller Umgang mit den Trainingspartner*innen und Selbstkontrolle unerlässlich. Mitzubringen sind Sportbekleidung, Zahn- und gegebenenfalls Tiefschutz sowie gute Laune. Bei regelmäßiger Teilnahme wird die Anschaffung von eigenen Hand- und Schienbeinschützern nahegelegt.

Freies Training

09:00 - 12:00 Uhr

Freies Training

Trainer*innen

Markus

JuJutsu braun
Donnerstags Training

Jens

JuJutsu & BJJ blau
Donnerstags Training

Christoph

Ju Jutsu, Brazilian Jiu-Jitsu / Grappling Schwarzgurt 

Philip

Ju-Jutsu Schwarzgurt
Trainer C-Ju-Jutsu
Apprentice Instructor FFAA
Montags Training FMA und Ju-Jutsu

Kosten für das Training

Die Mitgliedschaft im Verein berechtigt zur Teilnahme an allen Trainingstagen.
Im folgenden einige Eckdaten zur Mitgliedschaft.

Beitrag

26monatlich

Keine
 Aufnahmegebühr
Kostenlose
Schnupperstunden
(entfällt Corona-bedingt)
Monatlich
 kündbar

Du hast Fragen? Dann schreib uns:

nsc@no-style-combat.net